KOOPERATIONEN PROFESSIONELL GESTALTEN UND NUTZEN

Die gemeinsamen Ziele sind zumeist: Erhöhung der Marktanteile und Steigerung des Umsatzes, Steigerung der Rendite bei Reduzierung der Kosten, Schutz vor Wettbewerb und Stabilisierung der Marke. Weniger häufig definierte Ziele sind: Erhöhung des Kundennutzens und Standortsicherung der Unternehmen. Zumeist lockt allein der Begriff „GlobalPlayers“. Fast immer wird vorausgesetzt, dass 1 + 1 > 2 ist.

Zahlreiche Beispiele zeigen, dass Kooperationen, wenn sie zwar hoffnungsvoll, aber nicht professionell vorbereitet und umgesetzt werden, die beteiligten Unternehmen in arge Bedrängnis führen. Werden dem Kunden nur schöne Worte geboten, schnellen die Kurse in die Höhe, um dann dramatisch abzustürzen – und 1 + 1 ist häufig < 1.

Erfolgreiche Kooperationspartner vermitteln kurzfristig die gemeinsamen Ziele und berücksichtigen im hohen Maße die Mentalitäten der Partnerschaftsunternehmen. Zudem entwickeln sie Kommunikations- und Führungsmechanismen, die von allen Ebenen mitgetragen werden. Durch den frühzeitigen Abgleich der in jedem Unternehmen vorhandenen Kompetenzen, der Möglichkeiten und Chancen, werden Risiken und zusätzliche Anforderungen sofort ersichtlich, die dann beseitigt bzw. erfüllt werden können. Die Ziele werden (nur dann) schnell und effizient erreicht, wenn ein Profi neutral und objektiv die Teams moderiert. Insbesondere wird in der Moderation auf Mentalitäten und Kulturen sowie auf die Kundenorientierung eingegangen. Gemeinsam mit Koordinatoren der Unternehmen werden Stärken- und Schwächenprofile erarbeitet und Maßnahmenkataloge entwickelt, die kurzfristig gemeinsam mit den Zuständigen der verschiedenen Abteilungen in Teilprojekten bearbeitet werden. Während dieser Teamarbeit entwickeln sich „Regeln der Zusammenarbeit“, die von allen Beteiligten getragen werden

Die Verantwortung für Erfolg oder Misserfolg liegt bei allen beteiligten Unternehmen und deren Bereichsverantwortlichen; Alleinverantwortung wird ausgeschlossen. „Gemeinsam sind wir stark“ ist somit keine Plattitüde mehr. Die erfolgreiche Gestaltung desKooperationsprozesses wird von einem Profi bereichsübergreifend moderiert. Dieser Professional wird von den Aufsichtsräten oder Eigentümern der beteiligten Unternehmen eingesetzt. Die Kirchhoff Kompetenz GmbH bietet neutrale, zielorientiert handelnde, erfahrene Profis, welche bereits erfolgreich internationale Kooperationen durchgeführt haben. Sie sind Helfer und Instrumentarium der Kooperationspartner, sie haben jahrzehntelange Berufserfahrung als Führungskräfte, Geschäftsführer und Vorstände und liefern somit Know-how mit Umsetzungserfahrung. Durch mehrfach erfolgreich durchgeführte Moderation werdenKommunikationsbarrieren abgebaut. Unsere Professionals sind integrierende Kraft mit Langzeitwirkung und schaffen Verständnis für verschiedenartige Unternehmensmentalitäten und -kulturen.

Während ihrer Tätigkeit werden gleichzeitig Management-Audits durchgeführt, zudem wird allen Teilnehmern ein bewährtes Managementsystem zur Konflikt- und Problemlösung vermittelt. Der Erfolg wird vor Ort gemeinsam mit den zuständigen Mitarbeitern durch Projektarbeit in kleinen Schritten schnell und wirkungsvoll erreicht.